google-site-verification: google7276cd0375047b8f.html Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Archiv
Donnerstag, 08. März 2018 um 19.00 Uhr Strandlust Vegesack

Die CDU Bremen-Nord lädt Mitglieder, Freunde und politikinteressierte Bürgerinnen und Bürger zu ihrem bevorstehenden Kreisparteitag ein: Am Donnerstag, den 08. März wählen die Christdemokraten ab 19.00 Uhr einen neuen Kreisvorstand und diskutieren über aktuelle politische Anträge. Höhepunkt des politischen Abends soll ein Interview mit Carsten Meyer Heder sein. Der 56-jährige erfolgreiche IT-Unternehmer ist am 01. März in die CDU eingetreten und soll die Christdemokraten bei der nächsten Bürgerschaftswahl als Spitzenkandidat ins Rathaus führen. Veranstaltungsort ist die Strandlust Vegesack in der Rohrstr.11. Der Eintritt ist frei.

 

 

  
weiter

Artikelbild

Ein neuer Aufbruch für Europa Eine neue Dynamik für Deutschland Ein neuer Zusammenhalt für unser Land 


 Hier finden Sie den Entwurf zum Koalitionsvertrag.
Zusatzinfos weiter

Bildungsnotstand verlangt nach pragmatischen Lösungen

Anlässlich der nach wie vor unbefriedigenden Situation an den Grundschulen erklärt der Fraktionssprecher der CDU im Beirat Blumenthal Hans-Gerd Thormeier: „Spätestens im März, wenn der Beirat zum Thema Bildung tagt, muss die Bildungssenatorin erste konkrete Hilfsmaßnahmen präsentieren, um dem dramatischen Lehrernotstand einigermaßen zu kompensieren! Natürlich wissen auch wir von der CDU, dass es kurzfristig nicht möglich ist, ausgebildete Lehrer einzustellen, wenn eben keine am Arbeitsmarkt verfügbar sind. Deswegen darf man jedoch nicht die augenblickliche Notsituation an den Schulen einfach so hinnehmen!  

weiter

Rainer Bensch: Führt die Bildungssenatorin ihre Behörde oder wird sie durch ihre Behörde vorgeführt?

Anlässlich des bekannten Bildungsnotstands in Blumenthal und der jüngsten Äußerung der Bildungssenatorin, wonach „sich die Behörde erst auf Kriterien einigen müsse, nach denen die Schulen entsprechende Entlastungsstunden zugeteilt bekämen“, erklärt der Blumenthaler CDU-Bürgerschaftsabgeordnete Rainer Bensch: „Es ist bereits fünf nach zwölf, die Schulen haben keine Zeit mehr, auf erforderliche zusätzliche Lehrkräfte zu warten! Blumenthal braucht sofort neue Lehrkräfte! Ich frage mich angesichts des monatelangen Hinauszögerns der Bildungsbehörde: Führt die Bildungssenatorin Claudia Bogedan eigentlich ihre Behörde oder wird sie durch ihre Behörde aktuell vorgeführt? 

weiter

Der Ortsverband Farge-Rekum lud am 26.01.2018 zur Besichtigung der BWK Chemiefaser GmbH ein. Holger Jahn empfing die zahlreichen Teilnehmer am ehemaligen Werkstor. Von dort ging es dann zu der Firma. Mit Kaffee und Ku-chen wurden wir im Sitzungssaal vom Geschäftsführer Herrn Mantwill empfan-gen. In einem sehr interessanten Vortrag wurde die Firma und das Produkt vorgestellt. Anschließend ging es dann in die Produktionshallen. Hier konnten wir die Verarbeitung der Fasern vom Rohprodukt bis zum vorläufigen Endprodukt unmittelbar verfolgen. Alle Teilnehmer waren begeistert.            
weiter

Einstimmiges Votum auf Jahreshauptversammlung
Holger Jahn wurde in seinem Amt als Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Farge-Rekum durch ein einstimmiges Votum bestätigt. Die Jahreshauptversammlung wählte zum stellvertretenden Vorsitzenden Bernd Güldenpfennig sowie als Beisitzer Sarah Matschulla, Monika Güldenpfennig, Horst Nieschlag und Dr. Dieter Schäfer zu Beisitzern des Vorstandes. Die CDU werde weiterhin als bürgernahe Partei sich um die örtlichen Belange der nördlichsten Ortsteile Bremens kümmern, ihren monatlichen Bürgerstammtisch durchführen und sich konstruktiv im Verbund der Farge-Rekumer Verbände und Vereine einbringen, so Holger Jahn. 
weiter

Lehrermangel, Unterrichtsausfall und Integrationsprobleme bekämpfen
Die CDU-Fraktion im Beirat Blumenthal hat kurz vor Weihnachten einen Antrag eingereicht:
"Situation aller Schulen im Ortsamtsbereich Blumenthal analysieren sowie Lehrermangel, Unterrichtsausfall und Integrationsproblemen begegnen".
Die Situation sei so gravierend und beängstigend, dass politisches Handeln angesagt ist. 
weiter

Grundschulen in Not: CDU fordert Bildungsgipfel und konkrete Maßnahmen

Immer häufiger schreiben Eltern Beschwerdebriefe. Immer öfter melden Lehrkräfte, dass die Situation an den Schulen Bremen-Blumenthals eher einen reinen Aufbewahrungs- und Betreuungscharakter haben. Aktuell beschweren sich Eltern der Grundschule Wigmodistraße über anhaltenden Unterrichtsausfall, Lehrermangel sowie über massive Integrationsprobleme. Anlass genug für den Blumenthaler CDU-Bürgerschaftsabgeordneten Rainer Bensch, einen Bildungsgipfel zu fordern: „Spätestens jetzt muss jedem klar sein, dass akuter Handlungsbedarf besteht, um die Bildungsmisere wirksam zu bekämpfen. Grundschulkindern keine ausreichende Bildung zu erteilen ist für mich ein bildungspolitischer Super-Gau! Der Notstand an Blumenthaler Schulen, nicht nur an der Grundschule Wigmodistraße, macht mich fassungslos. Unterrichtsausfall, Lehrermangel sowie massive Integrationsprobleme bis hin zu nicht-alphabetisierten Kindern sind Ausdruck einer völlig verfehlten Bildungspolitik. Dies darf nicht hingenommen werden! 

weiter

Nachlese zur E-Mobilitäts-Veranstaltung
Die Zukunft des Automobils muss verbraucher- und umweltfreundlich zugleich sein. Nur auf Elektromobilität als Verkehrsmittel der Zukunft zu setzen sei zu einseitig gedacht, vielmehr müssen auch andere Ansätze wie Wasserstofftechnik, Brennstoffzellen und synthetisches Erdgas in die Überlegungen mit einbezogen werden, bei der auch schon vorhandene Infrastrukturen wie Erdgasnetze genutzt werden könnten. Die Politik müsse ein bezahlbares Nebeneinander von Benzin-, Diesel-, Erdgas- und Elektroautos fördern und dabei Gängelungen wie Quoten und Fahrverbote in Städten vermeiden, so der stellvertretende CDU-Kreisvorsitzende Hans-Gerd Thormeier nach einer Expertenanhörung seiner Partei zum Thema E-Mobilität. 
weiter

Alarmsignal: 50% der Kinder können nicht mehr schwimmen

Nach einem Gespräch mit dem Präsidenten des Landesschwimmverbandes Stephan Oldag zur Lage des Schwimmsports fordert der Blumenthaler CDU-Bürgerschaftsabgeordnete Rainer Bensch einen Masterplan für Schwimmförderung und bekräftigt seine Forderung, dass die Bremer Bäder als Betreiber des Blumenthaler Freibads schon in diesem Herbst die Grundlage für höhere Besucherzahlen in 2018 schaffen müssen: „Wenn die Hälfte der Drittklässler nicht schwimmen kann, dann ist dies ein trauriges gesamtgesellschaftliches Alarmsignal, das uns alle zum Handeln auffordern sollte! 

weiter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
Suche
Themen
Termine