Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Presse
 Kurz vor seiner Wahl zum Spitzenkandidaten der CDU Bremen, zur Bürgerschaftswahl 2019 wünschen Mitglieder des CDU Ortsverbandes Farge-Rekum Carsten Meyer-Heder viel Erfolg.  
weiter

 Die CDU Stadtbezirksverbände Burglesum, Vegesack und Blumenthal ehrten auf einer gemeinsamen Feier ihre langjährigen Mitglieder. „Insgesamt ehren wir heute 160 Jahre Parteimitgliedschaft“ begrüßte der Burglesumer Stadtbezirksvorsitzender Martin Hornhues. Im gemütlichem Rahmen bei der SG Marßel referierte der Landesvorsitzende Jörg Kastendiek (MdBB) über die momentanen außenpolitischen Herausforderungen Deutschlands. Martin Hornhues, Ralf Schwarz und Detlef Scharf sowie der Kreisvorsitzende Rainer Bensch dankten den Jubilaren für ihr Engagement in der Partei. Für die treue Mitgliedschaft wurden 10 Mitglieder mit Ehrennadeln, Urkunden und Blumen ausgezeichnet:

Für 10 Jahre wurden Volker Eichinger, Monika und Bernd
Güldenpfennig, Marie und Paul-August Kuhlmann geehrt.

Auf 20 Jahre Parteimitgliedschaft können Anke und Heinrich
Inholte sowie Birgit Krogemann zurückschauen.

25 Jahre Parteimitgliedshaft feierten Heinz-Alfred Bortmann und Rigobert Gospodarek.


 

weiter

Der CDU Ortsverband Farge-Rekum war unterwegs
Unter dem Motto, „wo bleiben eigentlich unsere Abwässer“ lud der CDU Ortsverband Farge-Rekum am 04.04.2018 zur Besichtigung der Kläranlage Farge ein. Viele Interessierte trafen sich am Tor der Anlage. Dabei wurde in den gegenseitigen Gesprächen schon deutlich, dass die seit Anfang der 70er Jahre bestehende Anlage fast allen bekannt war und man natürlich vom nahen Deich auch die Anlage von außen gesehen hat. Drinnen war aber noch niemand. Zum Start der Besichtigung begrüßte Holger Jahn Vorstandsvorsitzender des CDU Ortsverbandes die Teilnehmer, bevor eine Mitarbeiterin der Firma hanseWasser die Gruppe zu der Besichtigung abholte. Bereits bei ihrer Begrüßung gab sie einen groben Überblick über die Daten der Anlage. So sind weit über 100.000 Haushalte aus Bremen-Nord und umliegenden Gemeinden angeschlossen und es werden täglich ca. 16.000 qm Schmutzwasser gereinigt. 
weiter

12-köpfiger Vorstand will Arbeitnehmer- und Sozialpolitik gestalten
Andreas Kruse führt nach seiner Wiederwahl den auf 12 Köpfe gestiegenen Vorstand des nordbremischen Kreisverbandes der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft Deutschlands (CDA) an. Ihm zur Seite für die Arbeitnehmer- und Sozialpolitik der CDU-Sozialausschüsse stehen die beiden stellvertretenden CDA-Kreisvorsitzenden Jarno Monsees und Nils Fitzner.  
weiter

Die CDU Fraktionssprecherin empört über Blockade der Bildungsbehörde
Bereits seit Wochen stand der Termin fest. Kindertagesbetreuung im Stadtteil Burglesum war bewusst als der wichtigste Tagesordnungspunkt festgelegt worden. Die Referentin der Senatorin für Bildung, die sich zurzeit im Mutterschutz befindet, hatte diesen Termin inhaltlich vorbereitet, mit ihrem Vertreter bereits abgesprochen und vor 14 Tagen dem Sprecherausschuss noch einmal bestätigt. Doch in der Sitzung des Beirates Burglesum blieb der Platz der senatorischen Behörde leer. Die Senatorin hatte absagen lassen, weil angeblich erst im Juni belastbare Informationen zur KITA- und Hortversorgung vorlägen. Für den Beirat Vegesack galt diese Begründung nicht, dieser hat in seiner letzten Sitzung die Informationen erhalten, die nun Burglesum vorenthalten wurden. Die CDU Fraktionssprecherin ist erbost "Wir möchten eine vernünftige, bedarfsgerechte und ausreichende Kinderbetreuung im unserem Stadtteil. Wir möchten auf der Seite der betroffenen Eltern stehen und vor allem da wo es im Augenblick hakt, wie zum Beispiel bei dem Hort an der Grundschule am Mönchshof, unterstützen und für Lösungen sorgen!"
weiter

Die CDU Fraktionssprecherin empört über Blockade der Bildungsbehörde

Bereits seit Wochen stand der Termin fest. Kindertagesbetreuung im Stadtteil Burglesum war bewusst als der wichtigste Tagesordnungspunkt festgelegt worden. Die Referentin der Senatorin für Bildung, die sich zurzeit im Mutterschutz befindet, hatte diesen Termin inhaltlich vorbereitet, mit ihrem Vertreter bereits abgesprochen und vor 14 Tagen dem Sprecherausschuss noch einmal bestätigt. Doch in der Sitzung des Beirates Burglesum blieb der Platz der senatorischen Behörde leer. Die Senatorin hatte absagen lassen, weil angeblich erst im Juni belastbare Informationen zur KITA- und Hortversorgung vorlägen. Für den Beirat Vegesack galt diese Begründung nicht, dieser hat in seiner letzten Sitzung die Informationen erhalten, die nun Burglesum vorenthalten wurden. Die CDU Fraktionssprecherin ist erbost "Wir möchten eine vernünftige, bedarfsgerechte und ausreichende Kinderbetreuung im unserem Stadtteil. Wir möchten auf der Seite der betroffenen Eltern stehen und vor allem da wo es im Augenblick hakt, wie zum Beispiel bei dem Hort an der Grundschule am Mönchshof, unterstützen und für Lösungen sorgen!"

weiter

Die CDU Fraktionssprecherin in Burglesum, Bettina Hornhues, ist empört - eine Woche nachdem die Vertreterin von der Senatorin für Kinder und Bildung im Sprecherausschuss des Beirates war, kann man nun aus der Zeitung erfahren, dass der Ausbau und Umzug der Hortgruppen an der Grundschule am Mönchshof sich verzögern wird. Ein Skandal so Hornhues, den Eltern wurde im Juni vergangenen Jahres die Finanzierung einer dritten Hortgruppe für das Schuljahr 2017/18 zugesagt. 
weiter

Der Ortsverband Farge-Rekum lud am 26.01.2018 zur Besichtigung der BWK Chemiefaser GmbH ein. Holger Jahn empfing die zahlreichen Teilnehmer am ehemaligen Werkstor. Von dort ging es dann zu der Firma. Mit Kaffee und Ku-chen wurden wir im Sitzungssaal vom Geschäftsführer Herrn Mantwill empfan-gen. In einem sehr interessanten Vortrag wurde die Firma und das Produkt vorgestellt. Anschließend ging es dann in die Produktionshallen. Hier konnten wir die Verarbeitung der Fasern vom Rohprodukt bis zum vorläufigen Endprodukt unmittelbar verfolgen. Alle Teilnehmer waren begeistert.            
weiter

CDU sieht sich gestärkt für Bürgerschaftswahlkampf
"Bettina Hornhues hätte den Wiedereinzug in den Bundestag verdient gehabt!"
Mit diesen Worten reagiert der CDU-Kreisvorsitzende Rainer Bensch auf das Wahlergebnis der Bundestagswahl, wonach die CDU Deutschlands trotz starker Verluste deutlich politisch stärkste Kraft sei. Das 2. Bremer CDU-Mandat  sei verloren, doch die guten Erfahrungen seien Ansporn für die künftige politische Arbeit.
"Bettina Hornhues hat in den vergangenen vier Jahren als Familienpolitikerin hervorragende Wahlkreisarbeit geleistet, weiterhin ihr kommunales Mandat als Beiratsmitglied in Burglesum ausgeübt und darüber hinaus als stellvertretende CDU-Kreisvorsitzende herausragend programmatische Arbeit geleistet. Sie selbst aber auch wir als Kreisverband können und werden davon politisch profitieren. Ich kann und muss mich für ihre klasse Leistung im Namen unseres Kreisverbandes herzlich bedanken", so Rainer Bensch.
 
Zur politischen Zukunft erklärt der CDU-Kreisvorsitzende:
weiter

30.03.2017 | Bettina Hornhues MdB
Der Deutsche Bundestag wird am heutigen Donnerstag den Gesetzentwurf zur Neuregelung des Mutterschutzrechts verabschieden. Dazu erklären der familien- und frauenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Marcus Weinberg, und die zuständige Berichterstatterin, Bettina Hornhues:

Quelle: Bettina Hornhues MdB  

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
Suche
Themen
Termine