Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Archiv
17.04.2018 | Bettina Hornhues

CDU ehrt langjährige Mitglieder
Die CDU Stadtbezirksverbände Burglesum, Vegesack und Blumenthal ehrten auf einer gemeinsamen Feier ihre langjährigen Mitglieder. „Insgesamt ehren wir heute 160 Jahre Parteimitgliedschaft“ begrüßte der Burglesumer Stadtbezirksvorsitzender Martin Hornhues. 
weiter

Artikelbild
Besuch der Kläranlage in Farge
Der CDU Ortsverband Farge-Rekum war unterwegs
Unter dem Motto, „wo bleiben eigentlich unsere Abwässer“ lud der CDU Ortsverband Farge-Rekum am 04.04.2018 zur Besichtigung der Kläranlage Farge ein. Viele Interessierte trafen sich am Tor der Anlage. Dabei wurde in den gegenseitigen Gesprächen schon deutlich, dass die seit Anfang der 70er Jahre bestehende Anlage fast allen bekannt war und man natürlich vom nahen Deich auch die Anlage von außen gesehen hat. Drinnen war aber noch niemand. Zum Start der Besichtigung begrüßte Holger Jahn Vorstandsvorsitzender des CDU Ortsverbandes die Teilnehmer, bevor eine Mitarbeiterin der Firma hanseWasser die Gruppe zu der Besichtigung abholte. Bereits bei ihrer Begrüßung gab sie einen groben Überblick über die Daten der Anlage. So sind weit über 100.000 Haushalte aus Bremen-Nord und umliegenden Gemeinden angeschlossen und es werden täglich ca. 16.000 qm Schmutzwasser gereinigt. 
weiter

12-köpfiger Vorstand will Arbeitnehmer- und Sozialpolitik gestalten
Andreas Kruse führt nach seiner Wiederwahl den auf 12 Köpfe gestiegenen Vorstand des nordbremischen Kreisverbandes der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft Deutschlands (CDA) an. Ihm zur Seite für die Arbeitnehmer- und Sozialpolitik der CDU-Sozialausschüsse stehen die beiden stellvertretenden CDA-Kreisvorsitzenden Jarno Monsees und Nils Fitzner.  
weiter

Die CDU Fraktionssprecherin empört über Blockade der Bildungsbehörde
Bereits seit Wochen stand der Termin fest. Kindertagesbetreuung im Stadtteil Burglesum war bewusst als der wichtigste Tagesordnungspunkt festgelegt worden. Die Referentin der Senatorin für Bildung, die sich zurzeit im Mutterschutz befindet, hatte diesen Termin inhaltlich vorbereitet, mit ihrem Vertreter bereits abgesprochen und vor 14 Tagen dem Sprecherausschuss noch einmal bestätigt. Doch in der Sitzung des Beirates Burglesum blieb der Platz der senatorischen Behörde leer. Die Senatorin hatte absagen lassen, weil angeblich erst im Juni belastbare Informationen zur KITA- und Hortversorgung vorlägen. Für den Beirat Vegesack galt diese Begründung nicht, dieser hat in seiner letzten Sitzung die Informationen erhalten, die nun Burglesum vorenthalten wurden. Die CDU Fraktionssprecherin ist erbost "Wir möchten eine vernünftige, bedarfsgerechte und ausreichende Kinderbetreuung im unserem Stadtteil. Wir möchten auf der Seite der betroffenen Eltern stehen und vor allem da wo es im Augenblick hakt, wie zum Beispiel bei dem Hort an der Grundschule am Mönchshof, unterstützen und für Lösungen sorgen!"
weiter

Spitzenkandidat Carsten Meyer-Heder verbreitet Aufbruchstimmung
Aufbruchstimmung bei der CDU in Bremen-Nord. Der designierte Spitzenkandidat Carsten Meyer-Heder verbreitete im Rahmen eines Interviews mit der stellvertretenden CDU-Kreisvorsitzenden Bettina Hornhues Optimismus und Tatendrang. Genauso der CDU-Landesvorsitzende Jörg Kastendiek: Er wolle mit der CDU nicht "auf Platz" sondern "auf Sieg" setzen. Der CDU-Kreisvorsitzende Rainer Bensch sieht die übrigen politischen Parteien in Bremen-Nord politisch als inaktiv und "mindestens im Koma" und bezeichnet die Entwicklung des eigenen CDU-Kreisverbandes Bremen-Nord als "Erfolgsgeschichte".
weiter

Die CDU Fraktionssprecherin in Burglesum, Bettina Hornhues, ist empört - eine Woche nachdem die Vertreterin von der Senatorin für Kinder und Bildung im Sprecherausschuss des Beirates war, kann man nun aus der Zeitung erfahren, dass der Ausbau und Umzug der Hortgruppen an der Grundschule am Mönchshof sich verzögern wird. Ein Skandal so Hornhues, den Eltern wurde im Juni vergangenen Jahres die Finanzierung einer dritten Hortgruppe für das Schuljahr 2017/18 zugesagt. 
weiter

CDU begrüßt SPD-Mitgliedervotum zur Bildung einer Großen Koalition auf Bundesebene

Anlässlich des SPD-Mitgliedervotums für eine Große Koalition auf Bundesebene erklärt der nordbremische CDU-Kreisvorsitzende Rainer Bensch: „Ich begrüße die Entscheidung der SPD-Mitglieder, nun in die Große Koalition mit CDU und CSU einzusteigen. Dieses Votum ist gut für Bremen-Nord, das unter der rot-grünen Zurückhaltungspolitik des Bremer Senats enorm leidet, sei es durch zu wenig Arbeitsplätze, zu wenig Kita-Plätze oder zu wenig Lehrkräfte! 

weiter

Donnerstag, 08. März 2018 um 19.00 Uhr Strandlust Vegesack

Die CDU Bremen-Nord lädt Mitglieder, Freunde und politikinteressierte Bürgerinnen und Bürger zu ihrem bevorstehenden Kreisparteitag ein: Am Donnerstag, den 08. März wählen die Christdemokraten ab 19.00 Uhr einen neuen Kreisvorstand und diskutieren über aktuelle politische Anträge. Höhepunkt des politischen Abends soll ein Interview mit Carsten Meyer Heder sein. Der 56-jährige erfolgreiche IT-Unternehmer ist am 01. März in die CDU eingetreten und soll die Christdemokraten bei der nächsten Bürgerschaftswahl als Spitzenkandidat ins Rathaus führen. Veranstaltungsort ist die Strandlust Vegesack in der Rohrstr.11. Der Eintritt ist frei.

 

 

  
weiter

Bildungsnotstand verlangt nach pragmatischen Lösungen

Anlässlich der nach wie vor unbefriedigenden Situation an den Grundschulen erklärt der Fraktionssprecher der CDU im Beirat Blumenthal Hans-Gerd Thormeier: „Spätestens im März, wenn der Beirat zum Thema Bildung tagt, muss die Bildungssenatorin erste konkrete Hilfsmaßnahmen präsentieren, um dem dramatischen Lehrernotstand einigermaßen zu kompensieren! Natürlich wissen auch wir von der CDU, dass es kurzfristig nicht möglich ist, ausgebildete Lehrer einzustellen, wenn eben keine am Arbeitsmarkt verfügbar sind. Deswegen darf man jedoch nicht die augenblickliche Notsituation an den Schulen einfach so hinnehmen!  

weiter

Rainer Bensch: Führt die Bildungssenatorin ihre Behörde oder wird sie durch ihre Behörde vorgeführt?

Anlässlich des bekannten Bildungsnotstands in Blumenthal und der jüngsten Äußerung der Bildungssenatorin, wonach „sich die Behörde erst auf Kriterien einigen müsse, nach denen die Schulen entsprechende Entlastungsstunden zugeteilt bekämen“, erklärt der Blumenthaler CDU-Bürgerschaftsabgeordnete Rainer Bensch: „Es ist bereits fünf nach zwölf, die Schulen haben keine Zeit mehr, auf erforderliche zusätzliche Lehrkräfte zu warten! Blumenthal braucht sofort neue Lehrkräfte! Ich frage mich angesichts des monatelangen Hinauszögerns der Bildungsbehörde: Führt die Bildungssenatorin Claudia Bogedan eigentlich ihre Behörde oder wird sie durch ihre Behörde aktuell vorgeführt? 

weiter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
Suche
Termine