Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Archiv
26.04.2015
CDU fordert dauerhafte Förderung „Denkort Bunker Valentin“
Besichtigung und Diskussion mit fast 50 Teilnehmern
Die CDU-Politiker Ralf Schwarz und Rainer Bensch sind überzeugt von der Sinnhaftigkeit des „Denkorts Bunker Valentin“ und fordern Bürgerschaft und Senat dazu auf, die Gedenkstätte langfristig mit Personal- und Finanzmittel auszustatten.
„Es ist gelungen, aus dem Bunker einen in der deutschen Gedenkstättenlandschaft einzigartigen Denkort zu schaffen, der die Auseinandersetzung mit der schrecklichen Zeit des Nationalsozialismus durch ein modernes Konzept lebendig hält. Dadurch leistet der Denkort Bunker Valentin einen vorbildlichen Beitrag zur Geschichtsaufarbeitung“, sagt Rainer Bensch, CDU-Kreisvorsitzender Bremen-Nords und Bürgerschaftsabgeordneter. Ralf Schwarz, CDU-Vorsitzender in Farge-Rekum, hatte vergangenen Freitag eine mit etwa 50 Teilnehmern gut besuchte Besichtigung der Gedenkstätte organisiert und nach anschließender Diskussion zugesagt, sich nachhaltig für den Denkort Bunker Valentin einzusetzen: „Durch eine moderne und die unterschiedlichen Zielgruppen ansprechende Infrastruktur und Pädagogik gelingt es nicht nur, Interesse an Aufarbeitung zu wecken sondern Geschichtsbezüge der Besucher selbst einfließen zu lassen. Diese Konzeption verdient breite politische Unterstützung.“ Wenn Bremen klug ist und langfristig in den Denkort investiert, dann könne die Stadt durch die zu erwartenden Besucherströme auch touristisch profitieren, so die Überzeugung der CDU-Politiker.
Themen
Termine