Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Archiv
04.01.2015
Rainer Bensch: Autobahnsperrung ist unsinnig und gefährlich!
Baubehörde will anlässlich eines Aktionstages Autobahnen sperren
Anlässlich konkreter Überlegungen des Bauressorts, für mehrere Stunden die Autobahnen A27 und A270 im Rahmen des am 20.September stattfindenden Aktionstages „Autofreier Stadt-Raum“ zu sperren, erklärt der nordbremische CDU-Kreisvorsitzende und Bürgerschaftsabgeordnete Rainer Bensch: „Eine Sperrung der Autobahnen A27 und A270 ist unsinnig und sogar gefährlich. Polizei- und Rettungsfahrzeuge sind ganzjährig rund um die Uhr auf diese Verkehrsadern angewiesen, um die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger zu gewährleisten und um auf schnellem Wege notleidende Kranken- und Unfallopfer zu erreichen.
Rainer Bensch MdBB
Diese rot-grünen Überlegungen sind gefährlich und gehören sofort in den Papierkorb!“ Vergleiche mit ähnlichen Projekten im Ruhrgebiet, wo sechs Stunden lang die Autobahn A40 gesperrt wurde, würden hinken, so CDU-Politiker Rainer Bensch. Das Ruhrgebiet sei flächendeckend mit Hauptverkehrsachsen ausgestattet, wo Sperrungen einzelner Hauptstraßen und sogar Autobahnen leicht umsetzbar seien. „Aber Bremen-Nord hat nur eine verkehrliche Hauptschlagader. Diese auch nur stundenweise schließen zu wollen ist grob fahrlässig. Akute Krankentransporte etwa ins Klinikum Mitte oder in das Herzzentrum des Klinikums Links der Weser dürfen nicht behindert werden durch rot-grüne Fahrradträume auf der Autobahn!“. Der CDU-Abgeordnete hofft, dass die zuständigen übergeordneten Behörden sich der Tragweite einer etwaigen Autobahnsperrung bewusst sind und diese letztlich verantwortungsvoll verhindern. (RB)
Themen
Termine